Introduction to Sadness

Die „traurigsten Cheerleader der Welt“ sind ein 7 köpfiges Installations- und Performance-Kollektiv. Seit Frühjahr 2016 nehmen sie sich den „unschönen“ Formen und Bewegungen an und fügen sie in einem Spektakel physischer Virtuosität zusammen. In einer ästhetischen Gratwanderung zwischen clownesker Akrobatik, okkultem Fitnessstudio, Cyborg-Stierkampf und neoklassischem Ballett frönen sie Weltschmerz, innerer Leere und Melancholie. Dadurch brechen sie mit den Geschlechterrollen, Stereotypen und Traditionen des Wettkampfsports Cheerleading. Sie, die Traurigsten, überbrücken die Kluft zwischen hoher Kunst und Entertainment, Amateurhaftigkeit und Professionalität, Performance und Installationen und erschaffen ein Nebeneinander von Fiktion und Realität, Unschuld und Verderbtheit, Groteskem und Anmutendem. Ausgangspunkt des künstlerischen Schaffens der Cheerleader ist die Verbreitung und Etablierung einer alternativen, unästhetischen Bewegungsmethodik in der Popkultur.

Werbeanzeigen